You are currently browsing the category archive for the ‘Handy’ category.

Das ist doch mal wieder eine coole Designstudie die das iPhone noch mit einer chicen qwertz-Tastatur ausstattet und trotzdem aber alle momentanen Funktionen nicht einschränken soll. Nicht schlecht nicht schlecht. Also los, entwickeln, eintüten und mir schicken!

Aber der Wunsch ist da wohl Vater des Gedanken – schade eigentlich.

(hier hab ich’s her: gadgetvenue.com)

Advertisements

und das iPhone fängt erste Stimmen ein. So könnte man es in etwa nennen, denke ich, denn es gibt ein kleines Programm mit dem man sich eine Flamme auf dem Handy darstellen lassen kann. Eigentlich total albern und selbst für weniger als 1,- € rausgeschmissen Geld, aber es verkauft sich. Egal, jedenfalls kann man diese Flamme in verschiedenen Farben leuchten lassen und zwar blau für Obama und rot für McCain. Nutzer können dann per GPS ihr Flamme auf einer Weltkarte einblenden lassen  und was dabei herrauskommt haben die Jungs von Spreeblick zusammengefasst.

Check this out.

…nach einem Telefon. Und diesmal bin ich über das G1 (Google-Handy) gestolpbert.  Das sieht ja schon irgenwie nicht so stylisch aus wie das iPhone, wird von HTC hergestellt und besteht offensichtlich nur aus Plastik.

Mit der Steuerung vom iPhone hab ich keine Probleme, aber eine Tastatur ist schon was feines und das hat das G1. Die Bedienung über das Display soll gut sein und es hat zusätzlich einen kleinen Jogstick, was schnelle Zugriffe zuläßt.

Im ersten Spot sieht das Smartphone nicht so toll aus, weil alles auf bunt und hip gemacht wurde

besser sind da schon einzelne Bilder (nach mehr muss man selber suchen)

Also: Sieht ganz nett aus, hat den üblichen technischen Schnickschnack und wenn der Preis ansprechend wäre, dann könnte man sich das überlegen. Aber wird er das? Sieht nicht so aus, denn man kann es mal wieder nur bei der Telekom kaufen.

Die Suche geht also weiter…

Was für eine coole Marketing-Idee und ja, mir ist klar, dass ich da nicht gewinnen werde, aber trotzdem eine coole Sache. Es gibt schon Leute die sich in Foren zusammenrotten, um dann das iPhone nur noch unter sich auszulosen. Alle die, die sich nicht abgesprochen haben, fragen sich sicher, wer das Teil bekommt. Der Ersteller des Threads oder der, der den letzten Eintrag mit dem Begriff „Befreiphone“ macht – das frage ich mich auch!

Anläßlich der Leitmesse für digitales Marketing omd (online marketing düsseldorf) lädt der Layer-Ads OMClub zur Alternativparty ein. Macnotes ist als Partner dabei und stellt außerdem den Hauptpreis des Abends: ein iPhone 3G mit 16 GB verschönert den Partyabend des Siegers, dessen Beitrag zum Suchbegriff Befreiphone am 17.9.2008 um exakt 22.00 Uhr erster Treffer bei Google ist.

Update vom 12.9.: Ein zweites iPhone 3G gibt es für den Beitrag zum Befreiphone in Radio und Fernsehen, den die meisten Zuschauer sehen – das Befreiphone überwindet die Mediengrenzen! Die Preisverleihung findet auf der OMclub-Party statt, mitmachen und gewinnen kann jeder.

Der Wettbewerb

Zum Befreiphone-SEO-Wettbewerb sind auch Nicht-Suchmaschinenoptimierer herzlich eingeladen – angesichts der kurzen Vorlaufzeit spielen Glück und Timing wichtige Rollen und haben alle Teilnehmer eine Chance auf das iPhone 3G. Die Aufgabe ist denkbar einfach: Veröffentliche einen Text zum Thema iPhone, möglicherweise zum Thema iPhone-Kauf ohne Vertrag, zur OMClub-Party oder zu diesem SEO-Wettbewerb. Gewinner ist, wessen Beitrag zum Suchbegriff Befreiphone bei Googles Standardsuche den ersten Platz belegt.

iPhone

Auf der OMClub-Party wird Macnotes.de den Gewinner ermitteln. Gesucht wird mit der URL http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=befreiphone und Platz eins (ohne Adwords, Google News, Google Onebox, o.ä.) gewinnt. Das iPhone geht an den Autor des Beitrags, der das erste Suchergebnis bei Google belegt, bei Foren, o.ä. also an den Ersteller und nicht den Eigentümer der Plattform.

Die Modalitäten sind einfach: erster Platz ist erster Platz, vorige Anmeldung oder Anwesenheit bei der Preisverleihung sind nicht notwendig. Macnotes.de, omclub.de und andere Seiten der Fliks GmbH und ihrer Mitarbeiter sind vom Wettbewerb ausgeschlossen und werden selbstverständlich nicht gewertet.

Der Preis

Ein vertragsfreies iPhone 3G (16 GB, weiß) ohne Simlock von 3Gstore.de im Wert von 1049 Euro! Normalerweise führt der Weg zum iPhone über einen teuren 24-Monats-Vertrag mit T-Mobile, bei dem das 3G-iPhone mit 16GB mindestens 946 Euro teuer und nur mit T-Mobile benutzbar ist – das 3GStore-iPhone kann ohne Hackertricks mit SIM-Karten aller Anbieter und ohne jegliche Vertragsbindung verwendet werden. Diese iPhones werden von 3Gstore.de aus Belgien und anderen EU-Ländern importiert und sind nicht mit einer (häufig fehlerbehafteten) TurboSIM, StealthSIM, o.ä. gehackt, sondern werksseitig freigeschaltet und problemlos updatebar.

Wer nicht nur gewinnen, sondern auch auf der Party erscheinen will, sollte sich mit der Anmeldung sputen. Anläßlich der am 17. bis 18. September 2008 stattfindenden omd wird die OMClub-Party am 17.9. ab 20 Uhr in der Schirmerstrasse 54 in 40211 Düsseldorf im “Les Halles” am alten Güterbahnhof stattfinden.

Solange Italiener nicht hinter einem Ball herlaufen und sich ständig fallen lassen sind sie offenbar echt ganz cool. Vielleicht liegt es daran, dass ich Schlagzeuge mag oder früher MacGyver gesehen habe, aber wie geil ist denn bitte schön das hier:

Und Andrea Vadrucci kann auch klassisch

und modern (Nokia-Klingelton-like)

 

Ich finde das einfach super und darum fordere ich alle auf, oder besser noch, ich befehle allen sich das anzugucken!!

OBEY

…oder besucht seine Internetseite @ AndreaVadrucci.com

Jeder hat ein Handy, ich auch. Nur ist es leider beim letzten Unwetter ertrunken – IN meiner Tasche. Ich konnte es zwar wiederbeleben, aber der Akku ist leider verstorben. Bis jetzt habe ich mir noch keinen neuen geholt, weil ich auf ein Ersatzhandy zurückgreifen konnte. Ein Motorola RZA, oder wie auch immer das heißt. Dieses Handy ist der letzte Mist.

Da ich nie oft SMS geschrieben habe, brauche ich etwas eingängliches falls es doch mal so weit kommen sollte. Dieses Handy ist aber sowas von umständlich, dass ich nach dem ersten Wort aufgegeben habe und telefoniert habe (was ja eigentlich auch günstiger ist, wenn man’s kurz macht). Wie dem auch sei. Ich brauche entweder einen neuen Akku oder ein neues Handy. Am besten beides, damit ich mein altes (ein SE W800i – super Teil) als Notfallhandy nutzen kann.

Ich stehe jetzt also vor der Qual der Wahl, was man sich holen sollte. Die Werksschließung in Bochum ist schon soweit aus den Köpfen der Leute, dass man auch wiede rüber Nokia nachdenken könnte, aber eigentlich finde ich Sony Ericsson einfach super. Das iPhone ist schön und gut, aber der, der sich den Dreck mit dem Telekomvertrag ausgedacht hat, der sollte echt bestraft werden.

Ein offnes Geheimniss ist es ja, dass Xonio der beste Freund von Nokia ist. Jedenfalls sind eigentlich immer unter den Top 10 Handies 9 Nokia Modelle und ein anderes. Trotzdem bin ich, mutig wie ich bin, bei http://www.xonio.de vorbei und hab mal ein bisschen rumgeguckt. Als ich dann gesehen haben, dass die einen Testbericht zum SE X1 habe, hab ich mir den sofort angetan und mußte mit Erstaunen feststellen, dass das Teil super ankommt. Na dann warte ich doch noch ein bisschen, suche nach Schnäppchen und behalte das X1 im Auge.

Letztlich bleibt mir noch zu sagen: Egal wer mir eine SMS schreibt, erwartet keine Antwort, mein Hirn würde explodieren, wenn ich nochmal versuche eine SMS mit diesem Ding zu verfassen