Das wär ja mal eine abgefahrene Sache:

Ex-Staatsanwalt Vincent Bugliosi macht US-Präsident George W. Bush für den Tod von mehr als 4000 Amerikanern und Zehntausenden Zivilisten im Irak verantwortlich. In seinem neuen Buch „Die Strafverfolgung von George W. Bush wegen Mordes“ fordert der Jurist eine Anklage vor einem US-Gericht.

In Amerika ist ja bekanntlich alles möglich, sonst hätte es der gute George auch nicht nach Washington geschafft, darum ist sogar eine Anklage nicht ausgeschlossen – wenn auch unwahrscheinlich. Trotzdem schön mit dem Gedanken zu spielen 😉

Hier der ganze Artikel aus dem Kölner Stadtanzeiger: ksta.de

Advertisements